Unterkünfte in Australien

Beim Reisen in Australien hast du eine grosse Auswahl bei Unterkünften was sowohl den Preis wie auch den Komfort angeht. Grundsätzlich unterscheiden kann man:

  • Zelt / Wohnmobil
  • Backpacker / Jugendherberge
  • Motel
  • Bed&Breakfast
  • Hotel

Im folgenden erkläre ich etwas die Unterschiede und worauf man achten sollte bei der jeweiligen Unterkunft. Am Ende dieser Seite findest du dann auch noch Beispiele für Unterkünfte, die ich aus eigener Erfahrung kenne.

Der wichtigste Tipp vorweg: Niemals eine Unterkunft bezahlen, wenn du sie nocht nicht gesehen hast. Die meisten Motels, Backpacker, usw. sind nicht böse, wenn du dir die Unterkunft erst mal anschaust. Viele von den besseren Quartieren bieten es sogar an. Damit ersparst du dir bestimmt einige unruhige Nächte und Enttäuschungen.

Zelt

Wer im Zelt übernachtet ist meistens sowieso schon in der Natur und bekommt von Australien sicher am meisten mit. Die Mehrzahl der Beuteltiere ist nachtaktiv und wenn man in der Dunkelheit die Taschenlampe dicht an die Augen hält und in den Busch strahlt, ist man manchmal überrascht, wie viele Augenpaare zurückschauen.

Zeltplätze in Nationalparks sind meist sehr günstig (Queensland 2003: 4,-AUD / Person und Nacht). Allerdings bieten sie oft auch nur eingeschränkten Komfort.

Backpacker

Backpacker sind die preiswerteste Möglichkeit ein festes Dach über den Kopf zu bekommen. Du kannst dir einen Raum mit anderen teilen ("dorm") oder entsprechend teurer ein Doppelzimmer ("double") oder ein Einzelzimmer ("single") bekommen. Die Preise fangen bei ca. 12,- AUD pro Nacht und Person an.

Viele Backpacker sind hervorragend gemacht und bieten neben einem Schlafplatz auch die Möglichkeit andere Reisende kennen zu lernen, Mitfahrgelegenheiten zu suchen / anzubieten, Partys zu feiern, touren zu buchen, usw.

Auf den Seiten der reisebine.de findest du mehr Infos dazu.

Motels

Motels sind für reisende Paare / Freunde eine gute preisliche Alternative zu Backpackern. Preisangaben beziehen sich fast immer auf das Zimmer und nicht auf die Person. So bekommt man Doppelzimmer mit Bad, Fön, Teekocher, Klimaanlage, eigenem Kühlschrank, etc. schon unter 50,- AUD (2003).

Man trifft natürlich vorwiegend ein etwas älteres Publikum und kommt nicht so unmittelbar wie im Schlafsaal mit anderen in Kontakt...

Bed&Breakfast

Bed&Breakfast ist die etwas anspruchsvollere Variante. B&Bs liegen meist über 100,- AUD.

Hotels

Bei Hotels musst du den Unterschied zwischen Hotel und Hotel kennen. Ein Hotel im europäischen Sinne sieht auch wie ein solches aus und gibt seine Preise meist pro Raum an (nicht pro Person).

Dann ist da aber auch noch das typisch australische Hotel. Unter seinem Dach gibt es vielleicht sogar für wenige Dollar ein paar Gästezimmer (unbedingt erst anschauen und dann bezahlen!), in erster Linie aber beherbergt es den Pub / die Bar, die Lounge (Kneipe für die Damen) und vielleicht auch noch einen Bottle Shop (staatlich lizensierter Alkoholladen).

Falls du dich telefonisch informieren willst:

  • Wähle aus Deutschland 0061 und lasse eine eventuell in der Telefonnummer vorangestellte "0" weg ( 02 65354xxxxxx in Sydney wird so 0061 2 65354xxxxxx).
  • Australien ist 8-10 Stunden voraus. Sonntagabend 20.00 Uhr bei uns ist also Montag 4.00- 6.00 Uhr morgens in Australien.
  • Durch voranstellen einer call-by-call Betreibernummer wie z.B. 01030 (01030 0061 2 65354xxxxxx) kannst du für 2,20 CENT (!) pro Minute in Australien anrufen (Stand 29.5.2004). Bei www.billiger-telefonieren.de findest du immer aktuelle Infos zu Tarifen.

Hier findest du eine Liste mit von meiner Frau und / oder mir besuchten Unterkünften. Wenn du den Links folgst, kommst du zu weiteren Infos über die Unterkunft:

Queensland (von Süden nach Norden):

Arne Möller © 1999-2018

Die Verwendung von Texten oder Bildern ohne Zustimmung ist untersagt.